energybeats

energybeats sucht nach neuen (digitalen) geschäftsmodellen für eine dezentrale und nachhaltige energiewelt.

energybeats, das sind aktuell:
michael marsch und timo eggers

und wir suchen nach mitstreitern und mitschreibern, die unser herzblut teilen. bitte einfach mailen oder sonstwie melden.

 

Erleben wir einen Formatkrieg bei Smart Home?

Alle, die alt genug sind erinnern sich sicher, für alle anderen hier kurz der entsprechend einleitende Text von Wikipedia:

„Als Formatkrieg oder „Video-Krieg“ wird der Wettbewerb konkurrierender Videokassettensysteme der späten 1970er und frühen 1980er Jahre bezeichnet. Zu einem Zeitpunkt, als sich Heim-Videokassettenrekorder gerade zu einem industriellen Massenprodukt entwickelt hatten, existierten mehrere untereinander inkompatible Systeme, von denen sich dann etwa 1984 das VHS-Format weltweit durchsetzte.“

Ähnliches wiederholte sich ab 2005 für den Nachfolger der DVD.

Erleben wir eine derartige Entwicklung auch bei den Basistechnologien zur Vernetzung der Smart-Home Lösungen?

Laut Umfragen interessieren sich drei Viertel der Internetnutzer für Smart-Home-Lösungen haben, so dass es nicht verwunderlich ist, dass die entsprechenden Unternehmen mit den Hufen scharren. Gerade heute konnten wir wieder eine Pressemitteilung lesen, die einen Erfolg von Qivicon, der Plattform der Telekom, bekannt gab. Wird die Telekom das Rennen machen?  

Keiner kann derzeit sagen, was sich durchsetzt. Welche Basistechnologie (ZigBee Pro, Z.Wave, HomeMatic, DigitalSTROM, WLAN, Bluetooth, usw.), ist unmöglich mit Sicherheit zu sagen.

Was die Unsicherheit bei den Verbraucher nicht kleiner macht.

So gestaltet sich die Suche nach sicheren, flexiblen und zukunftssicheren Smart-Home-Lösungen schon im Vorfeld zu einem Problem. Um Insellösungen zu vermeiden, sollte das Ziel einer Smart-Home-Lösung sein, viele unterschiedliche Technologien zu unterstützen. Dabei arbeiten gerade die Anbieter von Smart-Home-Lösungen. Ein Beispiel ist dabei die bereits erwähnte Qivicon-Allianz, die die Funkstandards HomeMatic und ZigBee inklusive der Geräte der unterschiedlichen Hersteller unterstützt.

Es bleibt abzuwarten, wer sich mit welchem System durchsetzen wird.