energybeats

energybeats sucht nach neuen (digitalen) geschäftsmodellen für eine dezentrale und nachhaltige energiewelt.

energybeats, das sind aktuell:
michael marsch und timo eggers

und wir suchen nach mitstreitern und mitschreibern, die unser herzblut teilen. bitte einfach mailen oder sonstwie melden.

 

Ist eine Umfrage zum Thema Eigenstromversorgung noch nötig?

Das Mietstromprojekte an Attraktivität gewinnen, haben wir in einem älteren Beitrag bereits erwähnt. Nun hat auch die ZFK (Zeitung für kommunale Wirtschaft), die Zeitschrift mit der höchsten Durchdringung im Stadtwerke-Markt, dieses Thema aufgenommen und in eine Umfrage gebettet.

Kennen Sie Suggestivfragen?

Exkurs Suggestivfrage via Wikipedia: „Eine Suggestivfrage ist eine Frageform, bei der der Befragte durch die Art und Weise der Fragestellung beeinflusst wird, eine Antwort mit vorbestimmtem Aussageinhalt zu geben, die der Fragesteller erwartet. Die Art und Weise der Frage hat den Zweck, auf das Denken, Fühlen, Wollen oder Handeln einer Person einzuwirken und den Befragten von einer rational bestimmten Antwort abzuhalten.“

In dem kleinen, die Umfrage einleitenden Artikel in der ZFK wird richtig beschrieben, dass sich die Eigenstromversorgung immer größerer Beliebtheit bei Wohnungsbaugesellschaften und Hauseigentümern erfreut. Wir können also ableiten, es handelt sich um einen wachsender Markt.

Die Umfrage möchte nun von den Lesern in den Stadtwerken wissen,

  • ob dies ein Geschäftsmodell ist oder
  • ob man nicht warten solle, da das Geschäftsmodell noch nicht ausgereift sei,
  • oder es grundsätzlich abzulehnen ist.

Eigentlich ist doch die Antwort schon gegeben, oder? Ein Geschäftsmodell, was sich zunehmender Beliebtheit erfreut? Da will ich doch mitmachen, vor allem wenn es Teile meines ureigenen Geschäfts betrifft.

Eine kleine Wette: Mehr als 50 % der Stadtwerke werden allerdings ihr Kreuzchen in der Mitte machen und sich für „Abwarten entscheiden.

Wenn wir Recht haben sollten, woran liegt das?

Zum Teil wird diese Frage bereits mit einer der Antwortmöglichkeiten gegeben.

Antwortmöglichkeit 3:
Nein, die Stadtwerke sollten die Kunden nicht noch zur Eigenstromproduktion ermutigen und so ihren Stromabsatz verringern“:

Hinzu kommt der Tenor der Branche, der sehr gut in folgenden Bericht zusammengefasst wird.

Zugegeben, das Geld sprudelt nicht mehr wie in der Vergangenheit, aber jetzt in Lethargie zu verfallen wäre fatal, da die Bedürfnisse der Kunden durch andere Dienstleister befriedigt werden. Dieses Szenario suggeriert bereits die erste Antwortmöglichkeit der Umfrage:

„Ja, Stadtwerke sollten jetzt in den Markt einsteigen und das Geschäft nicht der Konkurrenz überlassen“.

Und selbstverständlich werden wir, sobald das Ergebnis vorliegt, unsere seherischen Fähigkeiten überprüfen und darüber berichten.