energybeats

energybeats sucht nach neuen (digitalen) geschäftsmodellen für eine dezentrale und nachhaltige energiewelt.

energybeats, das sind aktuell:
michael marsch und timo eggers

und wir suchen nach mitstreitern und mitschreibern, die unser herzblut teilen. bitte einfach mailen oder sonstwie melden.

 

Früher habe ich alle Menschen gehasst!

Vorsicht!
Grippebedingt sehr schräger Themen-Anflug

„Ich bin kein Psychopath ich bin ein hochfunktionaler Soziopath“.

Diese Aussage könnte von den meisten heutigen am deutschen Markt aktiven Energieversorger stammen, hat aber Ihren Ursprung in einer sehr erfolgreichen medialen Adaption des Doyle-Klassikers Sherlock Holmes.

Soziopathen können sich sehr schlecht in andere hineinversetzen, sie können die Gefühle anderer nicht verstehen und somit die Reaktionen auf ihr Handeln nicht nachvollziehen. Darum kann ein Soziopath - im Gegensatz zum Psychopathen - nicht abschätzen, welche Folgen das eigene Handeln für andere hat, wie Gesagtes und Verhalten auf andere wirken und welche Emotionen dabei ausgelöst werden.

Der Unterschied zum Psychopathen besteht also darin, dass ein Soziopath in seinen Interaktionen zu anderen grundlegend gestört ist.

Psychopathen können durchaus Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen - im Unterschied zum Soziopathen. Dabei verhalten Sie sich jedoch ausnutzend und unkontrolliert. 

What?

Ganz einfach! Wir wünschen uns Veränderung, damit die Energiewende auch funktioniert. Nehmt doch aus diesem kurzen Beitrag mit:

  • Seid einfach ein wenig mehr Psychopath als Soziopath.
  • Versetzt Euch in Eure Kunden, seid unberechenbar und manipulativ.
  • Verführt uns mit Produkten der Energiewende.
  • Seid nicht nur analytisch und logisch.
  • Verändert Euch und werdet wie ein Startup.

Zusammengefasst und im Kontext bleibend: seid wie Prof. Moriarty - oder etwas aktueller, aber auch schon tot - wie Klaus Kinski, nur weniger böse. Oder Ihr lasst das ganze Zeugs und nehmt Euch den Artikel hier zu Herzen, ist auch ok: Startups als Frischzellenkur für die Energiewende? Beste drei Sätze dort:

  1. "Ja, es existiert ein Risiko zwischen strategischer Reife und operativer Agilität: Die Welt dreht sich weiter und wartet nicht bis eine Unternehmensstrategie fertig oder eine neue Geschäftseinheit aufgebaut ist."
  2. "Die Reaktionsfähigkeit und Geschwindigkeit ist aber erfolgsentscheidend."
  3. "Dies gilt in fast allen Dimensionen einer Organisation – also für die Fähigkeiten neue Partnerschaften einzugehen, vom Kunden aus zu denken oder die IT als Enabler für das Geschäft zu positionieren."